13.10.2014

Zeitschriftenverleger würdigen Roman Herzog mit der "Goldenen Victoria für das Lebenswerk"

Auszeichnung am 6. November in Berlin im Rahmen der Publishers' Night | Herzog erhält Preis für herausragende Leistungen für Staat, Gesellschaft, Demokratie und Wirtschaft

Roman Herzog (© Roman Herzog Institut München)

Der VDZ ehrt den ehemaligen Bundespräsidenten Prof. Dr. Roman Herzog mit der "Goldenen Victoria für das Lebenswerk". Mit der Auszeichnung würdigt der Verband Deutscher Zeitschriftenverleger seine herausragenden Leistungen für Staat, Gesellschaft, Demokratie und Wirtschaft. Herzog wird den Preis im Rahmen der Publishers' Night am 6. November in Berlin persönlich entgegennehmen. Laudator ist der langjährige FOCUS-Chefredakteur Helmut Markwort.

"Roman Herzog hat den Menschen Demokratie vermittelt, weit über seine Amtszeit als Bundespräsident hinaus. Er ist ein entschlossener Kämpfer für die Freiheit und damit für ein Gut, das mit Blick auf die deutsche Geschichte, aber auch vor dem Hintergrund der aktuellen weltpolitischen Lage stets aufs Neue verteidigt werden muss", so VDZ-Präsident Prof. Hubert Burda.

Mit seiner als "Ruck-Rede" in die Geschichte eingegangenen öffentlichen Ansprache im Jahr 1997 sowie zahlreichen weiteren Aussagen hat Herzog entscheidend dazu beigetragen, wichtigen Reformen in Deutschland den Weg zu ebnen. Sein Wirken setzt der ehemalige Bundespräsident – etwa mit dem Konvent für Deutschland e.V. – bis heute fort.

Herzog wurde in der Landesregierung von Baden-Württemberg 1978 Minister für Kultus und Sport und 1980 Innenminister. 1983 nahm er seine Tätigkeit als Richter am Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe auf, dessen Präsident er im Jahr 1987 wurde. Von 1994 bis 1999 übte Herzog sein Amt als siebter Bundespräsident der Bundesrepublik Deutschland aus.

Auf der Publishers' Night des VDZ werden neben Prof. Dr. Roman Herzog noch weitere Persönlichkeiten für ihr verdienstvolles Wirken ausgezeichnet. In den vergangenen Jahren erhielten die "Goldene Victoria für das Lebenswerk" Shimon Peres (2013), Hans-Dietrich Genscher (2012), Henry Kissinger (2011), Joachim Gauck (2010) und Michail Gorbatschow (2009).

Weitere Informationen rund um Publishers' Summit und Publishers' Night 2014“ sind im Internet unter publishers-summit.de zu finden. Bei Fragen zur Anmeldung steht Jacqueline Steiger unter der Telefonnummer 030/72 62 98-102 oder der E-Mail-Adresse j.steiger(at)vdz.de zur Verfügung.


Kontakt

Photo of Peter  Klotzki

Presse und Kommunikation

Peter Klotzki
Tel.  +49 (30) 72 62 98-162
Fax:  +49 (30) - 72 62 98 - 103
Photo of Antje  Jungmann

Presse und Kommunikation

Antje Jungmann
Tel.  +49 (30) 72 62 98-110

Social Bookmarking