Vertrieb

Publishers' Summit: VDZ stellt Gattungsmarketing-Kampagne "Presse verkauft" vor

Startseite Print & Digital Presse verkauft Vertrieb

B2B-Kampgane unterstreicht Attraktivität von Zeitschriften für Lebensmitteleinzelhan-del | Media-Auftritt in den Magazinen des Handels ab Januar 2016 | Für Kampagnen-Motive zeichnet Kreativagentur "Zum goldenen Hirschen" verantwortlich | Website www.presse-verkauft.de, Broschüre, Kurz-Film, Referenten-Auftritte und Road-Show sind weitere wichtige Kampagnen-Elemente

Der Verband Deutscher Zeitschriftenverleger VDZ hat auf dem Publishers' Summit seine erste Gattungsmarketing-Kampagne für den Vertrieb vorgestellt. Unter dem Titel "Presse verkauft" hebt die B2B-Kampagne die Attraktivität des Produktseg-ments Zeitschriften für den Lebensmitteleinzelhandel hervor. Sie startet im Januar 2016 mit einem Media-Auftritt in den Magazinen der Handelsunternehmen und der Handelsfachpresse.

"Der Lebensmitteleinzelhandel ist ein enorm wichtiger Partner für das Vertriebsgeschäft der Zeitschriftenverlage", betont Henning Ecker, Sprecher des Arbeitskreises Pressemarkt Vertrieb des VDZ. "Er stellt die Nähe zum Kunden her und sorgt für eine großflächige Sichtbarkeit und Präsenz der Medientitel. Die Kampagne "Presse verkauft" zeigt, dass dies nicht nur für die Verlage, sondern insbesondere auch für den Handel wirtschaftlich attraktiv ist."

Nils Oberschelp, ebenfalls Sprecher des Arbeitskreises Pressemarkt Vertrieb des VDZ, ergänzt: "Kaum eine andere Warengruppe hat eine so hohe Flächenproduktivität wie das Produktsegment Presse. Zeitschriften wirken sich positiv auf Umsatz, Rendite und Kundenzahl aus – und das aufgrund des Remissionsrechts ohne Warenrisiko für den Händler."

Alexander von Reibnitz, Geschäftsführer Print und Digitale Medien des VDZ, sagt: "Diese erstmals auf den Vertriebsmarkt fokussierte Kampagne liefert den Entscheidern im Handel überzeugende Argumente, sich intensiv und nachhaltig mit dem Produktsegment Zeitschriften auseinanderzusetzen. Wir freuen uns darauf, das in partnerschaftlicher Zusammenarbeit mit dem Pressegrosso entwickelte Konzept nun gemeinsam in den Markt zu tragen."

Der von der Top-Kreativ-Agentur "Zum goldenen Hirschen" gestaltete Media-Auftritt basiert auf den fünf Kernargumenten der Kampagne "Presse verkauft": "Mehr Umsatz", "Mehr Kunden", "Gute Preise", "Mehr Rendite" und "Kein Risiko". Insgesamt neun verschiedene Motive im Stil von Infografiken veranschaulichen, warum Zeitschriften für den Lebensmitteleinzelhandel ein unverzichtbares, wirtschaftlich hoch attraktives Produktsegment darstellen.

Der Media-Auftritt ist Teil eines medialen Gesamtpakets miteinander verknüpfter Kommunikationsmaßnahmen. Das zentrale Element ist die Website www.presse-verkauft.de, die alle Informationen und Kampagnen-Elemente zusammenführt. Darüber hinaus sind unter anderem eine Broschüre, ein Kurz-Film mit den wichtigsten Argumenten und Referenten-Auftritte bei relevanten Branchen-Kongressen geplant. Zudem wird eine Road-Show organisiert, die das Konzept Verlagen und Pressegrossisten vorstellen soll, um diese bei der Verbreitung der Argumente aktiv mit einzubinden.

Druckansicht Seite weiterempfehlen