Publishers‘ Summit, Amazon Web Services, Siemens

Internationale Topkonzerne auf dem Publishers' Summit 2017

Pressemeldung Nachrichten Print & Digital

Exklusive Einblicke von Glenn Gore, Chief Architect von Amazon Web Services, und Janina Kugel, Chief Human Resources Officer bei Siemens

Der Publishers' Summit 2017 thematisiert den radikalen Wandel der Geschäfts- und Arbeitswelt, der Unternehmen aller Branchen und Größen herausfordert. Dabei ist es dem VDZ gelungen, hierfür Persönlichkeiten und Macher besonders relevanter und innovativer Unternehmen zu gewinnen. Dazu gehören Glenn Gore, Chief Architect der Cloud Computing-Schmiede Amazon Web Services sowie Janina Kugel, Vorstandsmitglied von Siemens und Chefin von fast 370.000 Mitarbeitern.

Die bahnbrechenden Entwicklungen von Konzernen wie Amazon sind für solche und weitere Umbrüche Fundament und Zugpferd zugleich. Sei es die digitale Assistentin „Alexa“ oder die zahlreichen Möglichkeiten der Cloud: Amazons zahlreiche intelligente Systeme erschließen dem eigenen und anderen Unternehmen immer neue Geschäftsfelder. Glenn Gore sorgt dafür, dass diese Services so nützlich und selbsterklärend sind, dass man ihnen kaum widerstehen kann. „You're not being responsible if you're not already part of Amazon Prime“, so Amazon-Chef Jeff Bezos.

„Jobs werden sich verändern, aber Beschäftigung bleibt“, prophezeit Janina Kugel. Der sich transformierenden Berufswelt stehen auch gewandelte Vorstellungen der Arbeitnehmer gegenüber. Die ins Erwerbsleben übergehenden ‚Digital Natives‘ pflegen häufig einen unverkrampfteren Umgang mit Technologien als die Generationen zuvor, legen jedoch auch Wert auf Flexibilität, flache Hierarchien und Balance. Zum klugen Umgang mit den neuen Personalressourcen gehört daher ein profundes Verständnis der Einsatzmöglichkeiten vielfältigster medialer Kanäle im Recruiting, am Arbeitsplatz und zwischen Unternehmen. Unsere Speaker eröffnen auf diese Umwälzungen, denen sie als Gestalter und Herausgeforderte zugleich gegenüberstehen, hochinteressante Perspektiven.

Rund um diese und weitere Programmbeiträge führt der Publishers‘ Summit am 6. und 7. November in Berlin Entscheider aus Medien, Wirtschaft und Politik zusammen. Neben dem zentralen Anliegen der Presse- und Meinungsfreiheit gilt dem künftigen unternehmerischen Umgang mit Medien und Digitalisierung sowie dem strategischen Wandel des Verlagsgeschäfts ein besonderes Interesse.

Der Publishers‘ Summit ist die größte Netzwerkveranstaltung des VDZ und informiert rund 600 Verleger, Geschäftsführer und Führungskräfte über aktuelle Trends, Innovationen und Herausforderungen der Branche.

Wichtig ist hierbei nicht zuletzt der Austausch der Verlagsindustrie über Branchengrenzen hinweg. Dem trägt die zweitägige Veranstaltung mit einer großen Themenvielfalt Rechnung: In über 20 Programmpunkten werden Aussichten und Innovationspotenziale in den Feldern Vertrieb, Werbung, Internationalisierung und Robotik diskutiert und aufbereitet.

Am Abend des ersten Kongresstages findet am 6. November die Publishers‘ Night statt, auf der die Goldene Victoria des VDZ verliehen wird.

Weitere Informationen zum Publishers‘ Summit finden Sie auf www.publishers-summit.de, auf Facebook sowie auf Twitter mit dem Hashtag #VDZPS17.

Druckansicht Seite weiterempfehlen