Fans, Friends, Follower

Startseite Medienpolitik Köpfe & Portraits Ausbildung Pressemeldung

PRINT&more im Zeichen von Pressefreiheit und Austausch | Vorfreude auf Publishers' Summit und Night | Autozeitschriften geben Gas | Snapchat in den Verlagen |

Lügenpresse | Distribution Summit | Mit: Peter Bandermann, Dr. Volker Breid, Can Dündar, Christian Lindner, Sissi Pitzer, Sabine Sasse u.v.m.

Das Cover der neuen PRINT&more ziert ein "Fangirl". Die Ausgabe 3/2016 symbolisiert gute Laune und Leidenschaft unter dem Motto "Fans, Friends, Follower".

Friends
So treffen sich die "Friends" der Verlegerbranche in wenigen Wochen beim Publishers' Summit und der dazugehörigen Abendveranstaltung Publishers' Night. Eine Vorschau darauf in der neuen PRINT&more.

Fans
Die unendlichen Möglichkeiten durch Print, Online und Mobile kann man nutzen, um nicht nur Leser bzw. Kunden, sondern "Fans" zu erreichen. So erklärt es etwa Julia Jäkel, CEO von Gruner + Jahr, beim Distribution Summit. Der diesjährige Kongress war geprägt von moderner Kundennähe.

Auch dank der Auto-"Fans" bleiben die Autozeitschriften nach wie vor starke Marken. Die Magazine haben sich angeschnallt und solide die Kurve genommen, hinter der sich viele neue Herausforderungen verbergen. Elektroautos und Car-Sharing sind nur zwei der aktuellen Themen, denen sich die Autozeitschriften widmen. Die Magazine sollen, gerade bei einer jungen Zielgruppe, Tipps für eine optimale Mobilität liefern, so der exklusive Artikel in der PRINT&more.

Follower
Sind Sie schon Fan von Snapchat und "Follower" der "Storys"? Dieser Messenger ist eines der Trendthemen 2016 und beschäftigt auch die Medienhäuser. Die US Vogue, die Cosmopolitan und Co. nutzen die App schon längst, um von den Laufstegen dieser Welt zu "snappen". Doch noch sind nicht alle überzeugt von Snapchat. Die PRINT&more ermutigt zur Nutzung mit der Frage: "Should I stay oder should I go".

"Fan" von Pressefreiheit
Mit der Stiftung Lesen, Reporter ohne Grenzen und dem VDZ besuchte Peter Bandermann, Preisträger der "Goldene Victoria 2015 – Pressefreiheit", Schulklassen in Deutschland, um den Kindern das Thema Pressefreiheit näher zu bringen. Peter Bandermann berichtet im Interview in der PRINT&more von interessierten, engagierten Schülern und erklärt, wie Pressefreiheit in Schulen thematisiert werden sollte.

Kein "Friend" von Lügenpresse
Nicht nur die Freiheit der Presse ist ein zentrales Thema der Herbstausgabe, sondern auch der Kampf gegen die Diskreditierung durch den Begriff Lügenpresse. Eine Antwort darauf gibt Christian Lindner, der in der PRINT&more für eine größere Meinungspluralität plädiert und zugleich die Pressefreiheit verteidigt. "Die Presse lügt nicht", formuliert der Bundesvorsitzende der Freien Demokraten eindeutig.

Diese Ausgabe des Magazins liefert darüber hinaus eine Übersicht über die Entwicklungen der Branche auf rund einem Dutzend Seiten mit mehr als 30 Meldungen und Neuvorstellungen aus den deutschen Verlagshäusern. Diese ergänzen Experteninterviews, Kommentare und Neuigkeiten zu vielfältigen und strategischen Fragen.

Die PRINT&more ist auch als E-Paper unter print-and-more.net und als App für iOS und Android verfügbar.

Druckansicht Seite weiterempfehlen