VDZ, Holthoff-Pförtner, NRW

Dr. Stephan Holthoff-Pförtner tritt sein Amt an

Nachrichten Medienpolitik Köpfe & Portraits

Der neue Minister für Bundes- und Europaangelegenheiten, Internationales und Medien, Dr. Stephan Holthoff-Pförtner, hat sein Amt in der Staatskanzlei Nordrhein-Westfalen angetreten. Ministerpräsident Armin Laschet hatte dem neuen Minister am Morgen des 30. Juni die Ernennungsurkunde überreicht. Im Landtag fand anschließend die Vereidigung statt.

© Land NRW / M. Hermenau

© Land NRW / R. Sondermann

© Land NRW / R. Sondermann

Der Minister für Bundes- und Europaangelegenheiten, Internationales und Medien teilt mit:
Der neue Minister für Bundes- und Europaangelegenheiten, Internationales und Medien, Dr. Stephan Holthoff-Pförtner, hat sein Amt in der Staatskanzlei Nordrhein-Westfalen angetreten. Ministerpräsident Armin Laschet hatte dem neuen Minister am Morgen des 30. Juni die Ernennungsurkunde überreicht. Im Landtag fand anschließend die Vereidigung statt.

Minister Holthoff-Pförtner: "Ich freue mich, diese spannende Aufgabe wahrzunehmen. Sowohl im Medienbereich, als auch in Europa stehen wir derzeit vor einem tiefgreifenden Wandel. Diese Veränderungen als Minister mitgestalten zu können, ist eine Herausforderung, die ich sehr gern angenommen habe."

Minister Holthoff-Pförtner ist Jurist und als gebürtiger Essener und Gesellschafter und Verleger der Funke Mediengruppe im Ruhrgebiet verankert. Sein Amt als Präsident des Verbandes Deutscher Zeitschriftenverleger (VDZ) legte er vor der Übernahme des Ministeramtes nieder.

Druckansicht Seite weiterempfehlen