Ihr direkter
Weg zu uns.

Navigation
Pressefreiheit, Meinungsfreiheit, Demokratie

Zeitschriftenverleger gemeinsam für Pressefreiheit

Nachrichten Medienpolitik Print & Digital Presse und Kommunikation

Neues VDZ Anzeigenmotiv zum Internationalen Tag der Pressefreiheit am 3. Mai | Pressefreiheitsanzeige zum Download

Über Facebook Live am 3. Mai mithören, mitsehen, mitdiskutieren!

Jeden Tag wird es deutlicher, wie wichtig Presse- und Meinungsfreiheit und die große Vielfalt und Bandbreite verlegerischer Angebote für eine freie, demokratische Gesellschaft sind. Beunruhigende Entwicklungen in der Türkei, in Ungarn und Polen, Angriffe auf die Pressefreiheit und "Lügenpresse"-Vorwürfe sind tägliche Begleiter geworden. In Ländern mit eingeschränkter Pressefreiheit gibt es kaum Rechtssicherheit, ist der Wettbewerb unterentwickelt, herrscht Korruption und Willkür, Journalisten werden eingeschüchtert, eingesperrt und mundtot gemacht.

Aber in diesen Angriffen liegen Verpflichtung und auch Chancen für Verleger und Blattmacher sich zu positionieren, selbstbewusst ihre Arbeit zu machen und diese zu zeigen.

Der VDZ ist seit zweieinhalb Jahren mit seiner Pressefreiheitskampagne präsent und setzt diese unter dem Claim "Pressevielfalt schützt Deine Meinungsfreiheit" wirkungsvoll fort.

So richtet der VDZ aktuell das Thema mit den Partnern Reporter ohne Grenzen, Stiftung Lesen und Bundesbeauftragter für die Stasi-Unterlagen (BStU) noch mehr auf junge Menschen aus, will Schüler und Studenten besonders einbeziehen. Wir sind zusammen mit der Stiftung Lesen auf 40.000 Klassen zugegangen und haben eine Umfrage zur Pressefreiheit gestartet, mit guter Resonanz.

Vorgestellt werden die Ergebnisse im Rahmen einer Diskussion am 3. Mai 2017 ab 10:00 Uhr auf dem Campus für Demokratie beim Bundesbeauftragten für die Stasi-Unterlagen.

Mit rund 200 Schülern und Studenten werden der Journalist der "Ruhr Nachrichten" und Preisträger der "Goldene Victoria für Pressefreiheit", Peter Bandermann, die Journalistin und Autorin Düzen Tekkal, der Bundesbeauftragte für die Stasi-Unterlagen, Roland Jahn, die ZDF-Journalistin und Vorstandssprecherin von Reporter ohne Grenzen, Britta Hilpert, der YouTuber Tim Heldt von "KuchenTV" sowie VDZ-Hauptgeschäftsführer Stephan Scherzer unter der Moderation der Journalistin Bettina Cramer diskutieren.

Über Facebook Live können Schulkassen, die nicht in Berlin vor Ort sein können, am 3. Mai mithören, mitsehen, mitdiskutieren. Nutzen auch Sie die Gelegenheit, via www.facebook.com/VDZPresse live dabei zu sein!

Schalten Sie das neue Motiv vor dem Tag der Pressefreiheit am 3. Mai! Ein neues Motivangebot, das die Werte der Pressefreiheit und verwandte Werte in diesem Zusammenhang wie Meinungs-, Kunst- und Religionsfreiheit nun nach dem Brandenburger Tor auf die Freiheitsstatue projiziert. Wir hoffen wieder auf das große Engagement vieler VDZ-Mitgliedsverlage, die das Motiv in den Vorjahren zur meistgeschalteten Anzeige machten.

Danke an alle, die seit den Anschlägen auf Charlie Hebdo die Kampagne immer wieder gebracht haben. Sie senden damit ein Signal an die, die mit Druck und Propaganda versuchen, die Gesellschaft zu verändern. Wir freuen uns über Ihre Unterstützung!

Download Anzeige

Druckansicht Seite weiterempfehlen

Newsletter

Empfangen Sie automatisch die Top-News aus der Zeitschriftenbranche.