Navigation
PRINT&more, Pressefreiheit, Medienpolitik, Fachmedien

„Zeitschriften – Anker von Communitys“

Nachrichten Pressemeldung

Die neue PRINT&more – erstmals mit exklusivem Pressefreiheitsposter | mit: Tanja Braemer, Bettina Cramer, Lando van Herzog, Stephan Holthoff-Pförtner, Wolfgang Macht, Regine Sixt, Sven Voss

Die neue PRINT&more ist da! „Die über 6.000 Zeitschriftenmarken der Fach- und Publikumspresse waren und bleiben überzeugende Anker für Leser und Werbetreibende,“ so VDZ-Hauptgeschäftsführer Stephan Scherzer in seinem Editorial der zweiten Ausgabe 2017. In Zeiten von Hate Speech, Fake News, „alternativen Fakten“ wird der Wert von journalistischen Medien deutlich mit einem „Anker von Communitys, als Entschleunigungsmedium für Menschen, die sich mit Themen wirklich befassen wollen, für Zusammenhänge interessieren und die Vielfalt schätzen“, so Scherzer.

Dazu gehören ganz besonders auch die Leser und Nutzer der Fachmedien, die anlässlich des Fachmedienkongresses in Frankfurt mit vielen Innovationen und neuen Strukturen Gegenstand der neuen Ausgabe sind. Zur weiteren Vertiefung hat PRINT&more mit einer exklusiven Befragung von Fachmedienhäusern wichtige Trends systematisch erfasst und dargestellt.

Weitere Themen sind Podiumsdiskussion und Sternfahrt zu den Redaktionen im Rahmen der VDZ-Kampagne am Tag der Pressefreiheit sowie die VDZ Jahrespressekonferenz.

Regine Sixt verrät im exklusiven PRINT&more-Interview, warum „unsere Kampagnen und Anzeigen stets mit einem gewissen Sixt-Augenzwinkern zu verstehen sind.“ Sie verrät auch, warum „Zeitschriften eine wunderbare Plattform sind, die Menschen über unser Unternehmen zu informieren.“ Expertenwissen beinhalten Schwerpunktartikel über Virtual Reality und das „Publishing der Zukunft“.

Ein Markenzeichen des Magazins ist die Übersicht über möglichst viele Launches und andere Innovationen der Verlage, die einen Anker in ihrer Community sind. In der aktuellen Ausgabe sind das mehr als 30 Meldungen und Neuvorstellungen. Diese werden von weiteren Experteninterviews, Kommentaren und Neuigkeiten zu vielfältigen und strategischen Fragen ergänzt. Ob die neuesten Trends in den Fachmedien, ein Aufruf zur Stärkung der Pressefreiheit oder über das Heranführen an das Kulturgut Lesen bei Kindern im Interview mit Vogel Business Media – die PRINT&more ist ein Spiegel der Branche, und das Themenportfolio ist breit.

Die PRINT&more ist auch als E-Paper unter print-and-more.net und als App für iOS und Android verfügbar. Im Abonnement kostet die PRINT&more 50,- € im Jahr (vier Ausgaben) und kann bei f.hausmann[at]vdz.de bestellt werden.

Hier geht's zur aktuellen Ausgabe.

Druckansicht Seite weiterempfehlen

Newsletter

Empfangen Sie automatisch die Top-News aus der Zeitschriftenbranche.