Ihr direkter
Weg zu uns.

Navigation
Stiftung Lesen, Vorlesestadt

Röhrmoos als aktive Vorlesestadt 2016 ausgezeichnet

Nachrichten Print & Digital Stiftung Lesen

Gestern wurde Röhrmoos feierlich als "Aktive Vorlesestadt" 2016 ausgezeichnet. Wir gratulieren allen Vorleserinnen und Vorlesern

©Patrick Westermair - Gemeinde Röhrmoos

Die bayerische Gemeinde Röhrmoos mit 6429 Einwohnern hat mit fulminanten 2248 aktiven Vorlesern zum Bundesweiten Vorlesetag ohne jeden Zweifel den Titel "Aktive Vorlesestadt 2016" verdient. Organisiert wurde der Bundesweite Vorlesetag vom Kulturkreis Röhrmoos unter dem Motto "MENSCHEINANDER in der Gemeinde Röhrmoos". Neben zahlreichen Lesungen in Schulen, Kindergärten und im Rathaus, wurden auch Lesungen mit Kindern ohne und mit Behinderung in einem Eselstall und Lesungen mit Migrantinnen und Migranten in unterschiedlichen Sprachen veranstaltet. Rund ein Drittel der Röhrmooser haben sich an dem Versuch, die aktivste Gemeinde zu werden, erfolgreich beteiligt. Es gab im Vorfeld zahlreiche Aufrufe in der lokalen Presse und Informationsveranstaltungen. So konnte nahezu die gesamte Gemeinde Röhrmoos zum Mitmachen aktiviert werden.

Neben Röhrmoos werden auch Heilbronn und Schwerte mit dem Titel "Vorlesestadt 2016" ausgezeichnet. Durch ihr herausragendes Engagement anlässlich des 13. Bundesweiten Vorlesetags am 18. November 2016 leisteten die drei Städte und Gemeinden einen besonderen Beitrag für mehr Lesefreude und zur Förderung von Lesekompetenz. In diesem Jahr hatten die Initiatoren des Bundesweiten Vorlesetags – DIE ZEIT, Stiftung Lesen und Deutsche Bahn Stiftung – gemeinsam mit dem Deutschen Städte- und Gemeindebund bereits zum vierten Mal den Vorlesestadtwettbewerb ausgerufen. 40 Kommunen folgten der Aufforderung und bewarben sich in drei Kategorien um den Titel: aktive, außergewöhnliche und nachhaltige Vorlesestadt 2016.

Druckansicht Seite weiterempfehlen

Newsletter

Empfangen Sie automatisch die Top-News aus der Zeitschriftenbranche.