Navigation
Köpfe, PZ-Vorstand, Zeitschriften

Neuer Vorstand der Publikumszeitschriften gewählt | Philipp Welte neuer Sprecher

Nachrichten Pressemeldung Köpfe & Portraits Print & Digital

Moritz von Laffert ist neuer Schatzmeister | Lars Rose und Dr. Andreas Wiele sind Stellvertreter Weltes

Philipp Welte (© Oliver Fiegel für Hubert Burda Media)

PZ-Vorstand (© Ole Bader)

Im Rahmen seiner Mitgliederversammlung, hat der Fachverband Publikumszeitschriften einen neuen Vorstandssprecher gewählt: Philipp Welte, Verlagsvorstand Hubert Burda Media und Vizepräsident des VDZ. Er folgt Manfred Braun, Geschäftsführer FUNKE MEDIENGRUPPE, der dieses Amt 15 Jahre innehatte. "Wir sind froh, mit Philipp Welte einen sehr kreativen Medienmanager als Sprecher der Publikumszeitschriften als meinen Nachfolger gewonnen zu haben", betonte Manfred Braun. Er sei ein engagierter Mitgestalter der Zeitschriftenbranche, dessen Initiativen und Ideen geschätzt würden. Gleichzeitig dankte der Vorstand Manfred Braun, Geschäftsführung FUNKE MEDIENGRUPPE, für sein langjähriges, intensives Engagement als Vorstandssprecher. Als erfahrener Verlagsmanager hat er dem Verband viele wichtige Impulse gegeben und die Mediengattung "Publikumszeitschriften" durch erfolgreiche Kooperationen und Vertriebspartnerschaften zukunftsstark gemacht. Wir freuen uns, dass er sich weiterhin als Mitglied des Vorstands einbringen wird.

Moritz von Laffert, Condé Nast Verlag, wählte die Mitgliederversammlung zum neuen Schatzmeister. Lars Rose und Dr. Andreas Wiele wurden vom Vorstand zu Stellvertretern Weltes gewählt. Ferner wurden in den Vorstand aufgenommen: Gerrit Klein, Geschäftsführer Ebner-Verlag GmbH & Co. KG, Waltraud von Mengden, Hengstenberg Medienbeteiligung, Dr. Alfons Schräder, Geschäftsführer Heise Medien.

Philipp Welte war nach Studium und Volontariat als Journalist tätig, bevor er 1996 bei Burda Direktor Kommunikation und später Geschäftsführer des Bunte Entertainment Verlags wurde. Er ist dem familiengeführten Unternehmen aufs Engste verbunden und seit 2010 im Vorstand von Hubert Burda Media. Das Verlagsgeschäft des Konzerns hat Welte im letzten Jahrzehnt konsequent ausgebaut und führt es sehr erfolgreich durch die Transformation.

Philipp Welte setzt sich seit vielen Jahren für die Zusammenarbeit der Verlage ein und konnte zentrale Allianzen und Kooperationen [wie zum Beispiel: GIK, Grosso Koalition] auf den Weg bringen. Integration sieht er als wichtigste Aufgabe in seinem neuen Amt.

"Wir Verlage stellen großartige journalistische Inhalte her, die wir unter starken Marken in wunderbaren Zeitschriften verbreiten. Die Menschen lieben unsere Produkte, weshalb wir unsere Geschäfte mit vereinten Kräften selbstbewusst und erfolgreich in die Zukunft führen werden. Ich freue mich, diese Verantwortung von Manfred Braun zu übernehmen, der unseren Teil der Medienbranche über Jahrzehnte geprägt und unseren Verband sicher durch schwierige Zeiten gelotst hat", so Welte.

Zu dem vierzehnköpfigen Vorstand des Fachverbands Publikumszeitschriften gehören: Manfred Braun (FUNKE MEDIENGRUPPE), Konrad Delius (Delius Klasing Verlag), Klaus-Thorsten Firnig (Egmont Ehapa Media), York von Heimburg (IDG Magazine Media), Michael Imhoff (Eishockey News), Gerrit Klein (Ebner-Verlag GmbH & Co. KG), Moritz von Laffert (Condé Nast Verlag), Gerhard Melchert (Martin Kelter Verlag), Waltraud von Mengden (Hengstenberg Medienbeteiligung),  Lars Joachim Rose (Klambt-Verlag), Peter Rensmann (Jahreszeiten Verlag), Dr. Alfons Schräder, (Heise Medien), Philipp Welte (Hubert Burda Media), Dr. Andreas Wiele (Axel Springer).

Druckansicht Seite weiterempfehlen

Newsletter

Empfangen Sie automatisch die Top-News aus der Zeitschriftenbranche.