Navigation

Einbettung von "PrimeSite" in neue Online-Gattungsmarketinginitiative "Editorial Media"

Digitale Medien Print & Digital Startseite Editorial Media

61 Bewerbungen um das PrimeSite-Siegel 2014/15

Der VDZ stellt das PrimeSite-Siegel in einen größeren Gattungsmarketing-Zusammenhang. Dazu wurden im Auftrag des VDZ empirische Studien zum Image und Imagetransfer von Online-Werbung durchgeführt und eine Unterteilung der Vielzahl von Sites und Werbeumfeldern im Internet in drei Kernsegmente vorgenommen: Social Media (Sites mit einer Spezialisierung auf den Austausch und die Vernetzung ihrer Nutzer), Functional Media (Sites mit einer Kernkompetenz in den Bereichen Suche, Web-Navigation, Shopping, etc.) und Editorial Media. Letzteres Segment umfasst Sites, die eigene, journalistische Inhalte erstellen (egal ob mit Text, Bildern oder Bewegtbild).

Die Ergebnisse der Studie zeigen, dass Editorial Media Sites in allen 13 erhobenen Image-Bereichen von glaubwürdig über sympathisch bis hin zu kompetent deutlich besser abschneiden als Sites aus den anderen Bereichen. Weiterhin verdeutlicht die Studie, dass eine positive Wahrnehmung der Sites durch die Nutzer auch auf die beworbenen Marken und Produkte einzahlt: je besser die Beurteilung einer Site, desto besser fällt auch das Urteil über die Marken aus. Das zeigt in Bezug auf die Image-Wirkung des Umfeldes: Editorial Media Sites wirken besser!

Und auch für die ausgezeichneten PrimeSites sind die Studienergebnisse erfreulich. Denn auf PrimeSites beworbene Produkte werden von den Nutzern als höherpreisig eingeschätzt. Im Schnitt liegen die Preisschätzungen für die erhobenen Produkte neun Prozent über dem Niveau der erhobenen Non-PrimeSites. Das macht den festgestellten positiven Imagetransfer zu einem geldwerten Vorteil. Das PrimeSite-Siegel macht diesen Vorteil für Werbekunden sichtbar, es zeichnet die Elite der Editorial Media Sites aus.

Die hohe Anzahl von 61 PrimeSite-Bewerbungen in diesem Jahr verdeutlicht das Interesse an diesem Gütesiegel. Um dem Anspruch gerecht zu werden, immer aktuelle und relevante Kriterien im Prüfprozess anzuwenden, hat eine Arbeitsgruppe von Experten die Kriterien auf Basis der Rückmeldungen von Marktteilnehmern aktualisiert. Die in diesem Jahr gültigen Kriterien bilden neben dem Qualitätsniveau des Werbeumfeldes den Vermarktungsservice, das Angebot hochwertiger Werbeprodukte, die Loyalität und das Vertrauen der Nutzer gegenüber der Site und damit der Zielgruppe des Werbekunden ab. Weitere Informationen finden Sie unter vdz.de/primesite.

Druckansicht Seite weiterempfehlen

Newsletter

Empfangen Sie automatisch die Top-News aus der Zeitschriftenbranche.